Dr. Peter Meyer  – Preisträger 2012

Dr. Peter Meyer, Leiter des Sachgebiets Waldnaturschutz und Naturwaldforschung in der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Frage, wie die Dynamik unbewirtschafteter Wälder sichtbar gemacht und untersucht werden kann. Unter seiner Leitung wurde ein funktionierendes System für die Erfassung, Speicherung und Analyse der Daten aus Naturwaldreservaten aufgebaut. Zusammen mit seiner Arbeitsgruppe betreut er ein Netz von weit über 150 Naturwaldreservaten in vier Bundesländern und ist für das Monitoring in diesen Waldgebieten zuständig. 

In den 1960er Jahren begann die systematische Ausweisung und Erforschung von Naturwaldreservaten in Deutschland. Mit heute weit über 700 dieser Waldgebiete ist aus der ursprünglich umstrittenen Idee eine Erfolgsgeschichte geworden. Waldökologie, Naturschutz und Forstwirtschaft

verdanken der Naturwaldforschung viele wichtige Erkenntnisse. Die Forschung in Naturwaldreservaten hat gezeigt, dass uns die Neugier auf Naturdynamik Schritt für Schritt zu einem weiter entwickelten Verständnis von Wald und Waldnutzung führt. Naturwaldforschung macht sichtbar, was in einem Wald steckt, dessen Entwicklung nicht mehr von uns Menschen gesteuert wird. Zu wissen, was natürliche Wälder ausmacht, ist Grundlage für einen umfassend nachhaltigen Umgang mit dem Wald als Lebensgemeinschaft, Ökosystem und Wirtschaftsgut.

Die Preisverleihung fand am 04. Juni 2012 im Kaisersaal des Historischen Kaufhauses in Freiburg statt. 

Weitere Artikel aus dem Bereich Naturschutz

CULTURA-Preis

Der CULTURA-Preis wird seit 2008 europaweit für innovative und beispielhafte Arbeitsansätze auf den Gebieten Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie den damit verbundenen Wissenschaften verliehen. 

Mehr Informationen

Schulbauernhof Wilsede

Auf dem Schulbauernhof Wilsede erhalten Hamburger Schulklassen aus dem 3. bis 6. Schuljahr die Möglichkeit, eine Woche den Naturschutzpark Lüneburger Heide und die Arbeit auf einem Bauernhof zu erleben.

Mehr Informationen

EUROPARC-Stipendien

Mehr Informationen