Das sowjetische Experiment | 100 Jahre Oktoberrevolution

Eröffnung am 10. Oktober 2017, um 18.00 Uhr in der Galerie im Georgshof 

 

Im Oktober 1917 begann in Russland das groß angelegte kommunistisch-sowjetische Experiment, das zu radikalen  politischen,  wirtschaftlichen  und  sozialen Veränderungen des gesellschaftlichen Lebens führte und Millionen von Opfern forderte. Es bestand über mehr als 70 Jahre und endete 1991 mit dem Zerfall der UdSSR. In der heutigen russischen Gesellschaft und in einigen anderen Gesellschaften im postsowjetischen Raum gibt es keinen Konsens hinsichtlich der sowjetischen Vergangenheit, keine ernsthafte wissenschaftliche Aufarbeitung der sowjetischen Geschichte und keine angemessene Wertung.

Der Historiker und bildende Künstler Ivan Kulnev erstellt aus dokumentarischem Material wie Zeitungsausschnitten, Fotografien, Filmsequenzen und anderen Medien Collagen. Jedes einzelne Versatzstück dient als Quelle und erlaubt eine Orientierung innerhalb der komplexen historischen Zusammenhänge.  Es kommt ihm darauf an, mit möglichst originalen Materialien zu arbeiten. Auf diese Weise werden Ästhetik und Politik in einen ständigen Austausch gebracht.

Ivan Kulnev, * 1985  in  Woronesch  (UdSSR),  studierte Geschichte  an  der  Staatlichen  Universität  Woronesch und absolvierte  2017 ein  Masterstudium  „Kulturen  Mittel-  und Osteuropas“ an der  Humboldt-Universität  in  Berlin.  Er war Stipendiat der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

 

 

 

Weitere Artikel aus dem Bereich Kultur

Concerto21.

Bei Concerto21. geht es um die Suche nach dem klassischen Konzert, das in unsere Zeit passt, das Leute in die Säle lockt, weil es berührt und begeistert, weil es klug ist und einen guten Abend verspricht.

Mehr Informationen

Max-Brauer-Preis

Der Max-Brauer-Preis ermutigt Akteure, die das kulturelle, wissenschaftliche oder geistige Leben Hamburgs mit ihrem Engagement prägen. 

Mehr Informationen

KAIROS-Preis

Benannt nach dem Gott des „rechten Augenblicks“ der griechischen Mythologie, ist der KAIROS-Preis Anerkennung und Ermutigung zugleich: Er gilt Künstlern und Kulturschaffenden, die auf beispielhafte Weise unterwegs sind, ohne den Zenit ihres Schaffens bereits erreicht zu haben.

Mehr Informationen

Siggener Kultursommer

Der Siggener Kultursommer ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Region Ostholstein. Jedes Jahr widmet sich der Kultursommer einer bestimmten Thematik und lädt zum Programm passende Künstler ein. 

Mehr Informationen

Museion21.

Die Museumsakademie Museion21. richtet sich an die Museumsleiter von morgen und bereitet sie auf die Übernahme von Leitungsfunktionen vor. Die Akademie fördert engagierte Museumsmitarbeiter, die sich mit der Frage beschäftigen, welche Eigenschaften und Fähigkeiten sie zu einer Führungspersönlichkeit machen.

Mehr Informationen