Ausstellung: Social Design im Museum für Kunst und Gewerbe

Im MKG Hamburg wurde am 28. März die Ausstellung „Social Design“ eröffnet, die Lösungsansätze, bereits erfolgreich laufende Projekte und Gestaltungsprozesse aus dem Feld des Social Design vorstellt. Als Institution, die in ihren Ausstellungen regelmäßig Gestaltungsfragen verhandelt, wird das MKG auch erstmals die Rolle des zivilgesellschaftlichen Akteurs einnehmen und selbst Impulse setzen. So hat das Museum mit einer Förderung der Toepfer Stiftung das temporäre Nachbarschaftsprojekt ARGE unmittelbare Nachbarschaft initiiert, deren laufender Prozess in der Ausstellung abgebildet wird. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Oktober. Infos: Social Design MKG

Siggener Kultursommer: Das Programm 2019 ist da!

Jedes Jahr widmet sich unsere Konzertsaison in Siggen einem neuen Schwerpunkt. Nachdem wir SIE im vergangenen Jahr mit einigen „wilden“ Konzerten herausgefordert haben, möchten wir Ihnen in der diesjährigen Saison ein wenig entgegenkommen, möchten SIE einbeziehen, unterhalten und überraschen. Daher lautet so auch das Motto in diesem Jahr: SIE. Fast alle Künstlerinnen und Künstler sind das erste Mal in Siggen zu Gast, haben aber unterschiedliche Bezüge zu unseren Programmen und Förderaktivitäten. Alle Programmdetails und Termine finden Sie hier: Siggener Kultursommer 2019 

Ausstellung: Mahalla Altona – Muslime erzählen aus ihrem Alltag

Am 26. März wurde im Altonaer Museum die Ausstellung „Mahalla Altona – Muslime erzählen aus ihrem Alltag“ eröffnet. Die Alfred Toepfer Stiftung hat dieses Ausstellungsprojekt maßgeblich gefördert. Gezeigt werden Objekte von und Interviews mit 21 muslimischen Altonaerinnen und Altonaern. Die Ausstellung macht ihre persönlichen Geschichten erlebbar, erläutert wesentliche Begriffe der islamischen Religion und wirft Fragen auf, wie sich Religion im Alltag ganz individuell leben lässt und wie sich ihre Identität stiftende Wirkung im Alltag zeigt. Sie läuft noch bis zum 3. Oktober. Weitere Infos hier: Mahalla Altona im Altonaer Museum