Die Gesellschaft braucht Impulse von Künstlern, braucht ihren kritischen, ironischen oder überraschenden Blick auf das Zeitgeschehen. Um Ideen entwickeln zu können, brauchen Künstlerinnen und Künstler ihrerseits Raum für Kreativität. Deshalb gründete die Toepfer Stiftung gemeinsam mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg 2010 das internationale Austauschprogramm Art School Alliance.

Das Stipendienprogramm ermöglicht 22 internationalen Kunststudierenden pro Jahr, für je ein Semester in Wohnateliers zu leben und zu studieren. Dafür wurden zwei Fabriketagen im Hamburger Karolinenviertel umgebaut. Die Ateliers bieten Raum für kreatives Schaffen und inspirieren ihre Bewohner durch die internationalen Kontakte, die sich ihnen dort eröffnen. Studierende der Hochschule für bildende Künste Hamburg stehen ihren internationalen Kommilitonen als Paten zur Seite und machen sich im Folgesemester selbst auf den Weg, um an einer der Partneruniversitäten internationale Erfahrungen zu sammeln.

Diese Kunsthochschulen partizipieren an dem Netzwerk der Art School Alliance:

Am Ende ihres sechsmonatigen Aufenthaltes in Hamburg präsentieren die Künstlerinnen und Künstler in open studios ihre Arbeiten der interessierten Öffentlichkeit.

Art School Alliance ist eine Initiative der HFBK Hamburg und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Mit freundlicher Unterstützung der Karl H. Ditze-Stiftung und der SAGA GWG.


2 0 2 0 startet die Toepfer Stiftung in die dritte Förderperiode der Art School Alliance, so dass die Förderung bis einschließlich 2025 fortbestehen  wird. Gleichzeitig feiert die Art School Alliance in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen und blickt damit auf ein Jahrzehnt intensiven Austausch junger, internationaler Nachwuchskünstler*innen zurück. Die geplante Feier anlässlich der 20. Open Studios wird Corona-bedingt vom Juni 2020 voraussichtlich in den Dezember verschoben.

Weitere Artikel aus dem Bereich Biografien begleiten

EUROPARC-Stipendien

Jedes Jahr vergibt die Toepfer Stiftung in Zusammenarbeit mit der EUROPARC Föderation drei Reisestipendien an vielversprechende Nachwuchskräfte, die sich für das Wohl von Schutzgebieten einsetzen.

Mehr Informationen

Concerto21.

Bei Concerto21. geht es um die Suche nach dem klassischen Konzert, das in unsere Zeit passt, das Leute in die Säle lockt, weil es berührt und begeistert, weil es klug ist und einen guten Abend verspricht.

Mehr Informationen

Europäisches Journalistenprogramm (ECJP)

Mit dem Europäischen Journalistenprogramm verfolgt die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. zusammen mit Arena for Journalism in Europe das Ziel, den kollaborativen Journalismus und die Vernetzung europäischer Journalisten zu fördern.

Mehr Informationen

NatuRegio_Balkans

Das Projekt NatuRegio_Balkans bot ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte aus den Bereichen Naturschutz, Schutzgebietsmanagement und nachhaltiger Regionalentwicklung in ausgewählten Balkanstaaten.

Mehr Informationen

Voltaire-Stipendium

Seit 2007 fördert das Voltaire-Stipendium französische und deutsche Nachwuchswissenschaftler, die einen Studien- oder Forschungsaufenthalt an einer Hochschule oder Institution im Nachbarland planen.

Mehr Informationen