Prof. Dr. Jan Stenlid – Preisträger 2009

In Anerkennung seiner Leistungen wurde der Mykologe und Forstpathologe Prof. Dr. Jan Stenlid, Professor an der Schwedischen Agrarwissenschaftlichen Universität (SLU) in Uppsala, mit dem CULTURA-Preis 2009 ausgezeichnet. 

Mykologische Krankheitserreger verursachen Rotfäule an Fichten und anderen Nadelhölzern. Dadurch entstehen der Forstwirtschaft enorme Schäden, die sich in der Minderung der Holzqualität zeigen. Rotfäulehaltige Bestände sind waldbaulich nicht beherrschbar und führen zu vorzeitigen Zwangsnutzungen. Jan Stenlid hat in den letzten Jahren in einer einzigartigen Breite die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Baumkrankheiten durch Pilze vorangebracht. Mithilfe modernster Methoden der Epidemiologie, der Histologie, der Biochemie und der Molekulargenetik hat er die genetische Codierung des wichtigsten bekannten Wurzelfäuleerregers an Nadelbaumarten identifiziert und somit die Grundlage dafür geschaffen, dass heute die natürlichen Abwehrmechanismen der Bäume durch entsprechende Züchtung wesentlich gesteigert werden können.

Die Preisverleihung fand am 26. Oktober 2009 in Eberswalde statt.

Weitere Artikel aus dem Bereich Zukunftsgerechte Landnutzung

Förderfonds Zukunftsgerechte Landnutzung

Mit dem Förderfonds unterstützen wir Projekte, die zu einem modellhaften Wandel in Richtung einer zukunftsgerechten Landnutzung beitragen und die gesellschaftliche Debatte hierüber bereichern.

Mehr Informationen

NatuRegio_Balkans

Das Projekt NatuRegio_Balkans bot ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte aus den Bereichen Naturschutz, Schutzgebietsmanagement und nachhaltiger Regionalentwicklung in ausgewählten Balkanstaaten.

Mehr Informationen

Ideen- und Handlungsschmiede

Mit der Ideen- und Handlungsschmiede zur zukunftsgerechten Landnutzung bietet die Toepfer Stiftung ein Austausch- und Vernetzungsformat für Akteure und Akteurinnen aus Landwirtschaft, Naturschutz, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Mehr Informationen

EUROPARC-Stipendien

Jedes Jahr vergibt die Toepfer Stiftung in Zusammenarbeit mit der EUROPARC Föderation drei Reisestipendien an vielversprechende Nachwuchskräfte, die sich für das Wohl von Schutzgebieten einsetzen.

Mehr Informationen

Schulbauernhof Wilsede

Auf dem Schulbauernhof Wilsede erhalten Hamburger Schulklassen aus dem 3. bis 6. Schuljahr die Möglichkeit, eine Woche den Naturschutzpark Lüneburger Heide und die Arbeit auf einem Bauernhof zu erleben.

Mehr Informationen