Zukunftsfähiger Naturschutz in der transnationalen Zusammenarbeit – ausgewählte Balkanstaaten auf ihrem Weg nach Europa

 

Das Projekt NatuRegio_Balkans bietet ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte, die in den Bereichen Naturschutz, Schutzgebietsmanagement und nachhaltiger Regionalentwicklung in ausgewählten Balkanstaaten arbeiten (Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien).

In einer vierwöchigen Fortbildung in Deutschland werden fachliche Grundlagen zu den Themen Kommunikation, Projektmanagement, Naturschutz sowie seine europäische Einbindung vermittelt und zahlreiche Best-Practice-Beispiele besucht. Zwei weitere einwöchige Seminare in einem der Zielländer und in Deutschland tragen zum Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern bei und dienen der Vernetzung mit verschiedenen Experten.

Ein weiterer Fokus des Fortbildungsprogramms liegt auf der 6-monatigen Umsetzung eines Naturschutzprojektes durch die Teilnehmer in ihren jeweiligen Bezugsländern. Länderübergreifende Projekte von mehreren Teilnehmern werden besonders unterstützt. Die Teilnehmer entwickeln eine eigene Projektidee und erhalten, nach einer Konzeptprüfung, eine Fördersumme aus Stiftungsgeldern zur Umsetzung, welche durch das NatuRegio-Projektteam begleitet wird.

Das Projekt NatuRegio_Balkans wird von der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. in Zusammenarbeit mit der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) durchgeführt. Außerdem wird dieses Vorhaben von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Heidehof Stiftung gefördert.   

Weitere Artikel aus dem Bereich Naturschutz @en

Weitere Artikel aus dem Bereich Europäische Verständigung @en

KAIROS Prize

Benannt nach dem Gott des „rechten Augenblicks“ der griechischen Mythologie, ist der KAIROS-Preis Anerkennung und Ermutigung zugleich: Er gilt Künstlern und Kulturschaffenden, die auf beispielhafte Weise unterwegs sind, ohne den Zenit ihres Schaffens bereits erreicht zu haben.

Mehr Informationen

KAIROS Prize 2018

Benannt nach dem Gott des „rechten Augenblicks“ der griechischen Mythologie, ist der KAIROS-Preis Anerkennung und Ermutigung zugleich: Er gilt Künstlern und Kulturschaffenden, die auf beispielhafte Weise unterwegs sind, ohne den Zenit ihres Schaffens bereits erreicht zu haben.

Mehr Informationen

KAIROS Prize 2017

Benannt nach dem Gott des „rechten Augenblicks“ der griechischen Mythologie, ist der KAIROS-Preis Anerkennung und Ermutigung zugleich: Er gilt Künstlern und Kulturschaffenden, die auf beispielhafte Weise unterwegs sind, ohne den Zenit ihres Schaffens bereits erreicht zu haben.

Mehr Informationen

Art School Alliance

Mehr Informationen