Hochschullehre gemeinsam gestalten

Bund und Länder werden ab 2021 jährlich 150 Millionen Euro für Innovationen in der Hochschullehre zur Verfügung stellen. Die Toepfer Stiftung gGmbH baut die neue Organisation dazu auf.  

Nach einem umfangreichen wettbewerblichen Interessenbekundungsverfahren hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern entschieden, die Toepfer Stiftung gGmbH mit dem Aufbau einer Organisationseinheit zur Förderung von Innovation in der Lehre in Deutschland zu betrauen. Damit wird die Toepfer Stiftung gGmbH, eine hundertprozentige Tochter der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., für die kommenden Jahre Trägerin einer Organisation, die nicht nur für Bund und Länder eine transparente Vergabe der bereitgestellten Mittel für Innovationen in der Hochschullehre verantwortet, sondern auch Austausch, Vernetzung und Wissenstransfer auf diesem Feld fördern soll. Über das in der Entscheidung zutage tretende Vertrauen von Bund und Ländern freuen wir uns sehr.

Unser Konzept sieht für die an­spruchs­volle Aufgabe der zukünftigen Organisationseinheit eine adäquate Personal­ausstattung mit Gestaltungsraum für ihre Leitung vor und folgt zugleich der Prämisse, dass finanzielle und personelle Ressourcen nicht in eine große Verwaltungsstruktur fließen sollten. Der Nukleus für Lehrentwicklung soll weiterhin und dauerhaft in der Scientific Community und in den Hoch­schulen liegen. Aufbau der Organisationseinheit heißt zunächst: In Zusammenarbeit mit Bund und Ländern alle rechtlich-organisatorischen Voraussetzungen für diese Gründung zu schaffen. Gleichzeitig suchen wir das Gespräch mit den Hochschulen, denn dort liegt die Expertise für Lehrentwicklung. Wir hören erst einmal zu, was uns erfahrene Lehrgestalterinnen und -gestalter zu sagen haben, um der neuen Organisationseinheit Anregungen für die inhaltliche Ausgestaltung der Lehrförderverfahren mit auf den Weg zu geben. Dies geschah und geschieht in vier bundesweiten Think Tanks:

  • 6.2.2020 Think Tank in Köln,
    zu Gast bei der Fritz Thyssen Stiftung.
  • 20.2.2020 Think Tank in Heidelberg,
    zu Gast im Tagungszentrum Studio Villa Bosch der Klaus Tschira Stiftung.
  • 28.2.2020 Think Tank in Hannover,
    zu Gast im Schloss Herrenhausen der VolkswagenStiftung.
  • 10.3.2020 Think Tank in Leipzig,
    zu Gast im Bach-Archiv mit Unterstützung der Gerda Henkel Stiftung.

Mehr Infos: www.bevor-es-losgeht.de