Alfred Toepfer F.V.S. - Eine Woche Zeit

Was wir tun

Eine Woche Zeit

In Kooperation mit der Deutschen Zeitschrift für europäisches Denken MERKUR stellen wir unser Seminarzentrum Gut Siggen zur Verfügung und bieten Raum für fokussiertes Arbeiten und offenen Gedankenaustausch.

Als Gäste der Stiftung und somit frei von Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Tagungslogistik können Sie sich (fast) eine Woche lang ungestört und abseits institutioneller Zwänge einem Thema widmen, mit dem Sie sich gerne einmal intensiv auseinandersetzen würden. Es gibt keine bindenden inhaltlichen Vorgaben – das Thema setzen Sie, auch über Ablauf und Form entscheiden Sie allein. Einzige Bedingung: Die Themenstellung muss uns überzeugen, es muss klar werden, weshalb es sich lohnt, über die von Ihnen aufgeworfene Frage nachzudenken und weshalb ein freies Seminarformat dafür das geeignete Forum ist.

Eine Woche ungestört Zeit für freies Denken und Diskutieren

Eine Gruppe mit maximal 24 Teilnehmern erhält vom 10. bis 14. Oktober 2022 die Gelegenheit, in Siggen ihre selbst konzipierte Tagung abzuhalten. Hierfür fördern wir bei Bedarf ein Coaching zu einem effektiven Tagungsverlauf und innovativen Tagungsformaten durch den Partner Der Kongress tanzt. Die Stiftung übernimmt die Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Tagungslogistik. Für die Reisekosten kommen die Gäste selbst auf.

Bewerbung

Bewerben Sie sich bis zum 28. Januar 2022 mit einer kurzen, prägnanten Schilderung Ihres Tagungswunsches für EINE WOCHE ZEIT. Die Auswahl trifft eine Jury aus Vertretern der Toepfer Stiftung und die Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken MERKUR. Bewerbungen bitte per E-Mail an Uta Gielke.

Vergangene Tagungen

Kontakt

Uta Gielke Programmleitung Kultur Leitung Kommunikation

+49 40 33 402 – 14gielke@toepfer-stiftung.de