Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. - Ideenschmiede

Was wir tun

Ideen- und Handlungsschmiede

Vor dem Hintergrund von Klima- und Biodiversitätskrise, Strukturwandel, Digitalisierung und veränderten gesellschaftlichen Erwartungen steigt der Veränderungsdruck auf die Agrar- und Ernährungssysteme. Klar ist: Ein "Weiter so wie bisher" ist an vielen Stellen keine Option. Die Frage ist, wie der Wandel gestaltet werden kann. Mit der Ideen- und Handlungsschmiede zur zukunftsgerechten Landnutzung bieten wir ein Austausch- und Vernetzungsformat für Akteure aus Landwirtschaft, Naturschutz, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Die Frage ist, wie der Wandel gestaltet werden kann.
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. - Ideenschmiede

Ausgehend von der Feststellung, dass die notwendige Transformation als gesellschaftliche Aufgabe zu verstehen ist, setzen sich die Teilnehmenden in einem fundierten und zugleich kreativen und spielerischen Prozess mit der Zukunft der Landwirtschaft auseinander. Den Auftakt bildete eine Zukunftswerkstatt im März 2020. Im Juli 2020 folgte daran anknüpfend eine weitere Ideenschmiede unter der Fragestellung „Wie werden junge Landwirte und Landwirtinnen fit für die anstehende Transformation?“. Weitere Termine werden nach Bedarf angeboten werden.

Naturschutz und Landschaftspflege, Land- und Forstwirtschaft gehören traditionell in den Kernbereich der Aktivitäten der Toepfer Stiftung und wurden über Jahrzehnte überwiegend durch die Vergabe von Preisen und Stipendien gefördert. In den Jahren 2008 bis 2017 verlieh die Toepfer Stiftung zuletzt den CULTURA-Preis für zukunftsgerechte Landnutzung, der sich interdisziplinär und mittelnd zwischen Wissenschaft und Praxis verstand.

Mit dem neu konzipierten Programmbereich Zukunftsgerechte Landnutzung folgen wir dem Auftrag aus der Satzung, die Stiftung solle „sich möglichst pionierhaft und konzentriert zeitgerechten und zukunftsträchtigen Aufgaben widmen, sich entsprechende Aufgaben suchen und sich solche stellen“. Gleichzeitig knüpfen die Aktivitäten des Programmbereichs an Erfahrungen in anderen Programmbereichen an, in denen wir uns als Mittlerin und Raumgeberin für Austausch und Dialog verstehen.

Kontakt

Dr. Klara Stumpf Programmleitung Zukunftsgerechte Landnutzung

+49 40 33 402 12stumpf@toepfer-stiftung.de